Skip to main content

Wickelrucksack Ratgeber

Naturgemäß sollte ein Wickelrucksack robust, reißfest, wasserdicht, relativ verschmutzungsresistent und im Falle eines Falles gut zu reinigen sein.

Das wissen selbstverständlich auch die Hersteller. Entsprechend kommen bei Wickelrucksäcken auch nur Materialien zum Einsatz, die den täglichen Anforderungen an das Produkt gerecht werden. Verwendung finden hier unter anderem Polyester, Polyamid, sogenanntes Oxford-Gewebe, Canvas-Stoffe, Segeltuch und ganz selten auch Kunstleder.

Inhaltsverzeichnis

Die Wickelrucksack Ratgeber Favoriten

Lekebaby Baby Wickelrucksack – Stilvoll und Unisex

Lekebaby Baby Wickelrucksack mit Wickelunterlage

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Detailsjetzt zu Amazon *

AIRLAB Wickelrucksack – Fisch-Mund-Design

Wickelrucksack Airlab Baby Wickeltasche

32,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Detailsjetzt zu Amazon *

Pomelo Best Wickelrucksack mit Smart Organizer System

Pomelo Best Baby Wickelrucksack mit Wickelunterlage

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Detailsjetzt zu Amazon *

MoFut Wickelrucksack – Multifunktionale Babytasche 

MoFut Baby Wickelrucksack

35,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Detailsjetzt zu Amazon *

ALLCAMP Wickelrucksack – Top Designer Windeltasche

ALLCAMP Wickelrucksack Wickeltasche

32,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Detailsjetzt zu Amazon *

FUTURE FOUNDER Wickelrucksack – Große Kapazität & Praktisch

FUTURE FOUNDER Baby Wickelrucksack

36,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Detailsjetzt zu Amazon *

Wickelrucksack versus Wickeltasche

Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen einer klassischen Wickeltasche und einem Wickelrucksack?

Ein Hauptunterscheidungsmerkmal ist sicherlich die Art des Transports beziehungsweise der Tragekomfort. Eine Wickeltasche erfordert in der Regel immer eine freie Hand, um sie tragen zu können. Oftmals verfügt solch eine Wickeltasche zwar auch über einen Schultergurt, sodass man sie sich alternativ auch umhängen kann, also letztlich doch beide Hände frei bleiben. Doch bei den regulären Ausmaßen einer Wickeltasche – sie entspricht in etwa einer sehr großen Handtasche oder eher einer kleinen bis mittleren Reise- oder Sporttasche – hat man nun aber ein ziemlich unhandliches Bündel seitlich am Körper baumeln.

Je nach Ausstattung und Inhalt bringt dieses Gepäckstück auch ein nicht unerhebliches Gewicht auf die Waage – beziehungsweise Schulter. Wenn Sie Wickelutensilien, Trinkflaschen und Babykleidung für einen längeren Ausflug einpacken, kommen schon mal ein paar Kilos zusammen. Dieses Gewicht haben Sie dann im ungünstigsten Fall in der Hand, oder es zerrt in ergonomisch bedenklicher Weise stundenlang an Ihrer Schulter.

Da haben wir auch schon den ersten und wichtigsten Vorteil von einem Wickelrucksack: Einen Rucksack trägt man bequem auf dem Rücken.

Wenn Sie schon mal einen größeren Reise- oder Wanderrucksack benutzt haben, werden Sie wissen, dass sich selbst viel Gewicht auf diese Weise über lange Zeit sehr bequem transportieren lässt. Hierbei werden nicht nur die Wirbelsäule und die Muskulatur geschont. Sie sind auch nicht wesentlich in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt und haben stets beide Hände frei.

 

Der Tragekomfort

In Sachen Funktionalität und Fassungsvolumen steht ein moderner Wickelrucksack einer gut konzipierten Wickeltasche* heutzutage in nichts mehr nach. Platz hat es in den Rucksäcken meist mehr als genug, und aufgrund der Auslegung als Rucksack lässt sich auch reichlich Gewicht zuladen. Die Schultergurte sind wesentlich belastbarer als so mancher Tragegriff und Schultergurt einer klassischen Wickeltasche.

Fast alle Wickelrucksäcke lassen sich auch an einem Tragegriff halten und manche Modelle sind sogar quasi als Hybrid zwischen Tragetasche und Rucksack konzipiert.

Eine weitere sehr nützliche Funktion über die die meisten Wickeltaschen und auch Wickelrucksäcke verfügen, ist die Befestigung am Kinderwagen mittels spezieller Haken und Riemen.

Kinderwagengurte für Wickelrucksack

Kinderwagengurte

Kinderwagengurte für Wickelrucksack

Kinderwagengurte

Die Ausstattung und Funktionalität

Die entscheidenden Attribute bei einer Wickeltasche oder -rucksack sind natürlich die Tauglichkeit für ihren Hauptzweck, nämlich das Wickeln und Trockenlegen des Babys und die Versorgung mit allen dafür nötigen Utensilien. Gleichzeitig sollte ein Wickelrucksack auch Platz für Babynahrung und Kleidung bieten. Zusätzliche Optionen wie beispielweise Stauraum für persönliche Gegenstände, Sicherheitsfächer für Geldbörse, Schlüssel, Handy oder Tablet runden die Ausstattung schließlich noch sinnvoll ab.

Tatsächlich haben sich die Hersteller hinsichtlich einer zweckmäßigen Ausstattung viele Gedanken gemacht und bieten teils sehr sinnvolle Funktionen und Konzepte. Hier eine kleine Aufzählung möglicher Ausstattungsmerkmale, die bei vielen Produkten inzwischen bereits Standard sind:

  • Wickelunterlage
  • Windeltasche mit Feuchttuchspender
  • zahlreiche Innenfächer
  • Flaschenwärmetasche
  • Isolierfächer
  • Flaschenhalter
  • Nass- und Trockentrennfächer
  • Aufbewahrungsfächer für Wertsachen
  • eingebauter Schlüsselring
  • Metallösen für Karabinerhaken
  • USB-Anschluss
  • gepolsterte Schultergurte
  • Kinderwagenbefestigung
Wickelunterlage
Wickelunterlage
USB-Port
USB-Port
Thermo Flaschentasche
Thermo Flaschentasche
Haltegriff
doppelter Haltegriff
Feuchttücher Tasche
Schlüsselhalterung
Schlüsselriemen
Karabiner Halterung
Reißverschluß
2-Wege Reißverschluss

Materialbeschaffenheit und Verarbeitung

Naturgemäß sollte ein Wickelrucksack robust, reißfest, wasserdicht, relativ verschmutzungsresistent und im Falle eines Falles gut zu reinigen sein. Das wissen selbstverständlich auch die Hersteller. Entsprechend kommen bei Wickelrucksäcken auch nur Materialien zum Einsatz, die den täglichen Anforderungen an das Produkt gerecht werden. Verwendung finden hier unter anderem Polyester, Polyamid, sogenanntes Oxford-Gewebe, Canvas-Stoff, Segeltuch und ganz selten auch Kunstleder. In diesem Bereich unterscheiden sich Wickelrucksäcke also nicht sonderlich von den klassischen Wickeltaschen.

Stylisches Design für die modebewusste Mama

Funktionalität ist nicht alles: Schick und elegant darf ein Wickelrucksack durchaus auch sein

Neben passenden Schuhen zählt eine schicke Handtasche sicher zu den beliebtesten Accessoires bei Frauen jeden Alters. Nicht wenige Frauen werden daher wohl eine gewisse Auswahl verschiedener Handtaschen ihr Eigen nennen – je nach Anlass ein entsprechendes Modell. Sportlich für den Ausflug mit Freunden, elegant für den netten Abend zu zweit oder dezent und praktisch für den Job.  Raffiniertes Design und harmonische Farbgebung, passend zur Kleidung runden das perfekte Outfit erst so richtig ab.

Für die junge Mutter spielen aber nun ganz andere Aspekte eine Rolle. Wenn Sie mit Ihrem Baby unterwegs sind, benötigen Sie so einiges mehr, als was in eine herkömmliche Handtasche passt. Hier kommt dann eine Wickeltasche oder eben ein Wickelrucksack zum Einsatz. Doch nur weil es sich dabei um ein zweckmäßiges und im Vergleich zu einer Handtasche verhältnismäßig großes Gepäckstück handelt, heißt das noch lange nicht, dass es auch plump oder unansehnlich sein muss.

Vom praktischen Werkzeug zur schmeichelnden Stilikone

 

Die meisten Hersteller haben bereits seit langem gemerkt, dass ein Wickelrucksack nicht nur ein nützliches Utensil, also quasi ein notwendiges Übel, sein darf. Neben allen praktischen Eigenschaften – und hierin sind viele Produkte wirklich sehr ausgereift – spielt auch der modische Aspekt für die moderne junge Mama eine große Rolle. Diesem Anspruch werden heutzutage viele Anbieter mit ihrer Modellpalette durchaus gerecht.

Gab es vor ein paar Jahren noch eine recht begrenzte Auswahl bei den jeweiligen Herstellern, so bieten viele inzwischen nicht nur eine große Zahl verschiedener Wickelrucksack -Modelle, sondern fertigen diese auch noch in allen möglichen Farben und Dekors an.

Ähnlich wie bei Handtaschen finden sich hier sportliche, elegante, jugendlich schicke oder dezente seriöse Designs. Ob bunt gemustert oder schlicht ein- bis zweifarbig – für jeden Geschmack dürfte es auch ein passendes Exemplar geben.

Ein kleiner Querschnitt ansprechender Designs

Diese kurze Fotostrecke zeigt einige Modelle der Marken Pomelo Best, Pipi bear, Lekebaby, Heyi und Hafmall, die uns als Designer sehr ausgefallener und modischer Wickelrucksäcke und Wickeltaschen aufgefallen sind. Überdies bieten aber auch andere Hersteller wirklich sehenswerte Lösungen, wenn es darum geht einem gehobenen modischen Anspruch gerecht zu werden. Erwähnenswert finden wir beispielweise dazu noch die Produktpalette der Firma Lässig. Deren Produkte liegen preislich meist im etwas höheren Segment, zeichnen sich aber durch eine sehr umfangreiche Ausstattung aus. Eine Wickelunterlage, herausnehmbare Flaschenhalter, zusätzliche Kinderwagenbefestigungen und ein separater Schultergurt gehören bei Lässig quasi zum Standard.

 

Auch an den jungen Papa wird gedacht

 

Natürlich ist Kinderbetreuung schon lange nicht mehr nur Frauensache. In einem emanzipierten Familiengefüge sind auch die Väter oftmals mit ihrem Nachwuchs unterwegs. Immer häufiger teilen sich die Eltern ja auch die Elternzeit, so dass manches Mal sogar der Vater die meiste Zeit mit dem Baby verbringt. Nun ist es aber bestimmt nicht „Jeder-Manns“ Sache, mit einem schicken, feminin gemusterten oder zartrosafarbenen Wickelrucksack auf Tour zu sein.

Hierfür bieten die Hersteller aber entsprechende Modellvarianten in schlichten Uni-Farben oder eher maskulin wirkenden Vintage-Designs. Manchen Rucksäcken sieht man ihren eigentlichen Verwendungszweck rein äußerlich gar nicht an, und nach Beendigung der Baby-Wickel-Phase leisten sie noch gute Dienste als Sport- oder Wandergepäckstück.

 

Ein paar Beispiele aus der Lässig Serie

Lässig Vintage Little One und Me
Wickelrucksack MARV by Lässig
Lässig Vintage Little One und Me
Lässig Vintage Little One und Me
Wickelrucksack MARV by Lässig
Lässig Vintage Little One und Me

Kaufberatung Wickelrucksäcke - zweckmäßig oder extravagant?

Hochwertiges Material und umfangreiche Ausstattung haben ihren Preis - oder doch nicht?

Was darf denn nun so ein Wickelrucksack kosten? Und was kann ich für mein Geld alles erwarten? Das sind wohl die wichtigsten Fragen, bevor Sie sich für den Kauf eines eigenen Wickelrucksacks entscheiden.

Wie wir feststellen konnten, ist der Preis tatsächlich nicht wirklich ein Indikator für gute Qualität und umfassende Ausstattung. Bei manchen Herstellern zahlen Sie sicher auch für den Markennamen, ein ausgefallenes Design oder exklusive Materialien und Applikationen. Ein angesagtes Label kostet in allen Modebereichen immer schon ein paar Euro mehr – wobei günstigere Alternativen meist qualitativ durchaus mithalten können.

Und so ist es auch im Bereich der Wickelrucksäcke. In allen Preisklassen finden sich erstklassige Produkte, die zum einen hochwertige Materialien sauber verarbeiten und gleichzeitig über alle notwendigen Ausstattungsmerkmale verfügen. Ob Sie nun 30 Euro oder eher 150 Euro für Ihren neuen Wickelrucksack bezahlen, in beiden Preisklassen können Sie absolut zufriedengestellt werden oder auch schon mal eine Enttäuschung erleben.

Wir haben hier mal zusammengefasst, was einen perfekten Wickelrucksack wirklich ausmacht und wovon Sie Ihre Kaufentscheidung abhängig machen sollten. Letztlich spielt natürlich Ihr persönlicher Modegeschmack immer noch eine entscheidende Rolle.

Das Material

In der Regel werden Polyester oder Mischgewebe verwendet, die zum einen schmutzabweisend sind und sich leicht mit Wasser und Seife reinigen lassen. In manchen Fällen kommen auch Baumwolle oder Leder beziehungsweise Kunstleder zum Einsatz. Hier kann die Reinigung schon etwas schwieriger sein.

Wichtig ist aber auf jeden Fall eine ausreichende Materialstärke. Zu dünnes Obermaterial kann leicht zu Beschädigungen führen und wirkt sich auch negativ auf die Festigkeit der Nähte aus. Damit sind wir schon beim nächsten Punkt: sauber verarbeitete Nähte sind ein Muss. Besonders an den häufig belasteten Stellen wie Trageriemen, Griffe und Schultergurte. Prüfen Sie hier immer sorgfältig, ob die Nähte einen guten und stabilen Eindruck machen. Bestenfalls sollten diese Stellen doppelt vernäht sein.

Reißverschluß

Kritisch kann es auch an den Reißverschlüssen werden, da diese ja durch das Öffnen und Schließen permanent beansprucht sind. Auch hier sollten sie die Nähte genau inspizieren.

Auch der Boden des Wickelrucksacks ist eine stark belastete Stelle. Dieser sollte entsprechend robust sein und womöglich über einen Schmutzschutz verfügen. Manche Hersteller statten den Boden auch mit kleinen Füßen aus, entweder aus Kunststoff oder sogar Metall. Das bringt eine bessere Standfestigkeit und schützt zusätzlich vor Verschmutzung oder Beschädigung beim Abstellen auf kritischen Untergründen.

Aber nicht nur äußerlich sollte der Wickelrucksack einen zufriedenstellenden Eindruck machen. Prüfen Sie auch im Innenbereich, ob alles sauber verarbeitet ist, alle Nähte ok sind und das Material ebenfalls pflegeleicht ist und den Anforderungen gewachsen erscheint.

Die Raumaufteilung

Um einen Wickelrucksack sinnvoll nutzen zu können, sollte er zweckmäßig konzipiert sein und über ausreichend Stauraum und Unterbringungsmöglichkeiten verfügen. Meist finden sich viele Fächer, Innentaschen und Halterungen um reichlich Utensilien gut sortiert unterzubringen. Hier kommt es in erster Linie auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben an, wie so eine Raumaufteilung auszusehen hat.

Wenn Sie beispielsweise Ihr Baby stillen, brauchen Sie wohl eher weniger Thermo-Flaschenhalterungen, als eine Mutter, die ihr Kind nur per Fläschchen füttert. Oder sollten Sie öfter längere Touren unternehmen, macht ein größeres separates Nassfach für feuchte Tücher, Wäsche oder benutze Windeln Sinn.

Mancher Wickelrucksack bringt es auf bis zu 15 oder mehr verschiedene Fächer und Taschen für alle möglichen Zwecke. Zum Standard gehören hierbei inzwischen neben den Thermofächern für Fläschchen auch ein Handyfach, ein verstecktes Wertsachenfach, eine Windel und Feuchttuchtasche, ein Nassfach, mindestens ein Netzfach, ein bis zwei Außenfächer für größere Getränkeflaschen und meist noch ein Schlüsselring und ein oder mehrere Metallösen.

Ecosusi Wickelrucksack mit Wickelauflage

 

Last not least:  das Hauptfach

Bei einer gut durchdachten Raumaufteilung sollten Sie beim Öffnen des Hauptfachs direkt alles im Blick haben. Dies wird bei vielen Wickelrucksäcken tatsächlich beherzigt durch die oftmals verwendete Fischmaul-Öffnung. Wie bei einer klassischen Arzttasche sind hierbei die Ränder der Öffnung durch Bügel verstärkt, wodurch der Wickelrucksack offen stehen bleibt. Sie können nun sehr praktisch mit einer Hand an den Inhalt gelangen ohne ständig den Zugang wieder auffriemeln zu müssen. Diese Funktion sollten Sie vor dem Kauf natürlich auch ausprobieren.

Zubehör und Extras

Eines der wichtigsten Zubehöre ist sicherlich die Kinderwagenbefestigung. Leider ist es nicht bei allen Wickelrucksäcken Standard, entsprechende Riemen oder Haken mitzuliefern. Einige Hersteller bieten dieses Zubehör extra zum Kauf an – manche allerdings überhaupt nicht. Hier muss man sich dann mit dem Zukauf über andere Anbieter helfen.

Auch eine Wickelunterlage gehört nicht automatisch bei jedem Wickelrucksack dazu. Weitere Extras wie herausnehmbare Thermotaschen, zusätzlicher Schultergurt, Regenschutzhaube, separate Windeltasche usw. variieren je nach Anbieter.

Schauen Sie also im Vorfeld genau hin, ob der Wickelrucksack Ihrer Wahl auch wirklich alles beinhaltet, was Ihnen wichtig ist.

Die Preisfrage

Gute Qualität hat ihren Preis?

Die Aussage können wir im Bereich Wickelrucksäcke tatsächlich so nicht unterschreiben!

Bei unserer Recherche sind uns viele wirklich gute Produkte aufgefallen, die sich eher im unteren Preissegment befinden. Damit meinen wir zwischen 30 und 50 Euro. Unsere Favoriten bieten zu diesem Kurs bereits alles, was wir uns für einen alltagstauglichen und hochwertigen Wickelrucksack wünschen:

  • Robuste Materialien
  • Saubere Verarbeitung
  • Durchdachtes Konzept
  • Alle wichtigen Ausstattungsmerkmale
  • Sinnvolles Zubehör
  • Ansprechendes und modisches Design
  • Multifunktionale Nutzungsmöglichkeiten (auch nach der Wickelphase verwendbar)

Wickelrucksäcke die über 50 Euro oder gar dreistellig kosten, haben nicht automatisch eine Komplettausstattung. Auch in diesem Preissegment fehlen schon mal die Kinderwagenbefestigungen, eine Wickelunterlage oder manches andere, was Ihnen vielleicht wichtig ist. Hier kann dann eher ein renommiertes Label, ein bekannter Designer oder ein edleres Material den höheren Preis ausmachen.

Fazit

Somit ist es letztlich auch eine Geschmacksfrage, wieviel Geld Sie für Ihren Wickelrucksack bereit sind auszugeben. Sofern alle von Ihnen geforderten Attribute vorhanden sind und auch die Qualität des Materials und der Verarbeitung nichts zu wünschen übriglassen, muss das gute Stück Ihnen nur noch gefallen. Unterm Strich können Sie dafür dann 33,50 Euro oder 165,90 Euro ausgeben, wenn es Ihnen das wert ist – wie gesagt: Geschmackssache.

Was heißt denn hier Hybrid?

Nicht einfach nur Rucksack - was ein Wickelrucksack sonst noch sein kann

Der Begriff Hybride kommt aus dem Lateinischen ( hybrida = Mischling) und bedeutet in der Biologie eine Kreuzung aus verschiedenen Arten oder Gattungen. Geläufig wurde die Bezeichnung in den letzten Jahren durch die Verwendung in der Automobilbranche, wobei hier die Fahrzeugmotoren mit wahlweise verschiedenen Antriebsformen so genannt werden.

 

Für den Produktbereich der Wickeltaschen haben wir diese Bezeichnung einfach mal frech übernommen. Um die möglichen Mischformen zu kennzeichnen, scheint uns das ganz passend – und zwar direkt in zweierlei Hinsicht.

 

Erstmal betrifft es die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten von Wickeltaschen beziehungsweise -rucksäcken, also den praktischen Umgang und die verschiedenen Nutzungsformen dieser raffinierten Gepäckstücke.

Der andere Aspekt ist die äußere Erscheinungsform, also das Aussehen allgemein: Design, Farben oder Dekors, Applikationen usw.

 

Mofut Wickelrucksack

Mögliche Trageformen

Einen herkömmlichen Rucksack, oder auch Tagesrucksack beziehungsweise Daypack, trägt man normalerweise auf dem Rücken. Manche Modelle verfügen wohl noch über einen zusätzlichen Handgriff – und das war es dann auch.

Bei unseren beliebten Wickelrucksäcken sieht das hingegen schon ganz anders aus. Abgesehen von der Verwendung als normaler Rucksack, bieten viele Exemplare teils mehrere weitere Optionen. Versehen mit schicken Handgriffen können Sie ihn gut auch als Handtasche oder Shoppingbag tragen. Sollte ein Schultergurt vorhanden sein, lässt er sich auch lässig über die Schulter werfen. Bei einigen Rucksäcken lassen sich hierfür auch die Rückenriemen in einer speziellen Außentasche verstauen – und schon sieht es nicht mehr nach Rucksack aus.

Mit Hilfe von entsprechenden Befestigungsriemen und Haken können Sie die meisten Wickelrucksäcke problemlos am Kinderwagen oder Buggy anhängen. Sogar die Montage an einem Fahrrad oder Motorroller wird von einigen Herstellern explizit als Option erwähnt.

Der modische Aspekt & mögliche Nutzungsformen

Viel Wert legen die Hersteller wohl darauf, einen Wickelrucksack so zu gestalten, dass er auf den ersten Blick nicht direkt nach einem Wickelrucksack aussieht. Anscheinend treffen sie damit auch tatsächlich den Nerv vieler Kundinnen und Kunden. Einige dieser Hersteller designen im Hauptgeschäft sogar Handtaschen oder diverse andere Modeartikel und bringen daher genügend Erfahrung mit, um die Herausforderung „stylische Wickeltasche“ mit Bravour zu meistern.

Mal abgesehen vom eigentlichen Zweck, nämlich den Einsatz als Wickeltasche, eignet sich ein so individuell gestalteter Wickelrucksack durchaus auch anderweitig. Irgendwann geht die Wickelphase zu Ende, und übrig bleibt ein Rucksack. Wenn dieser nun einen gewissen Chic hat, vielleicht ein extravagantes modisches Design oder Outfit, was spricht dann dagegen, ihn weiterhin zu nutzen. Zum Beispiel als leichtes Reisegepäck, Handgepäck im Flieger, Sporttasche für das Training, Provianttasche bei Ausflügen, Einkaufstasche für die Shoppingtour und was Ihnen noch so alles einfällt…

Je nach Gestaltung und Farbgebung eignen sich viele Modelle als unisex Accessoire. Schlichte oder auch eher männliche Farben erlauben es selbst gestandenen Vätern, sich mit dem Wickelrucksack auf die Straße zu trauen. Somit wären wir wieder beim Thema „Hybrid“.

Süße Träume für Eltern und Baby

Nr. 1
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Top